Starte jetzt deinen eigenen Foodblog!

Food-Blog erstellen

Du kochst und fotografierst gern? Und möchtest deine Koch- und Backrezepte nun mit deinen Freunden und anderen Foodies teilen? Dann bist du hier genau richtig. Wir nehmen dich an die Hand und helfen dir bei den ersten Schritten zu deinem eigenen Foodblog.

Was brauchst du für deinen eigenen Foodblog?

Das wichtigste ist die Motivation. Aber die hast du sicher, sonst wärst du nicht hier.

Danach solltest du dir überlegen unter welcher Internetadresse dein Foodblog erreichbar sein soll. Das ist manchmal gar nicht so einfach. Doch wir möchten nicht, dass du damit zu viel Zeit am Start verschwendest. Daher bekommst du von uns zum Start eine sogenannte Subdomain von uns. Damit ist dein Foodblog sofort unter *.foodblogr.com erreichbar. Den Teil vor .foodblogr.com kannst du selbst festlegen. Wenn du später deine komplett eigene Internetadresse haben möchtest schreib uns einfach und wir richten diese kostenfrei für dich ein.

Das war es bei uns schon. Du kannst direkt mit einem Klick auf folgenden Button loslegen:

Warum foodblogr.com und nicht Wordpress?

Viele Foodblogs bauen auf Wordpress auf. Wordpress ist ebenfalls ein Blog-Baukasten, allerdings ein sehr mächtiger. Das kann am Anfang zu Frust führen. Du musst viele Plugins installieren, damit dein Blog sicher ist. Sowohl vor Spam-Attacken als auch datenschutzrechtlich. Zudem kannst du Plugins installieren damit die Seiten schnell sind und Rezepte perfekt für Google aufbereitet werden. Das nimmt einiges an Zeit in Anspruch. Außerdem brauchst du einen sogenannten Hoster, bei dem dein Blog im Internet gespeichert wird. Diese ganzen technischen Einrichtungsschritte fallen bei uns weg. Wir sind eine Komplettlösung für Einsteiger.

Falls du doch lieber Wordpress nutzen möchtest, schau dir doch unsere Rezepte-Plugin für Wordpress an.