Starte jetzt deinen eigenen Foodblog!

Backform einfach umrechnen

In deinem Rezept sind die Mengenangaben für eine runde Springform angegeben, aber du hast nur eine Kastenform daheim? Oder du möchtest den leckeren Blechkuchen mal als Muffins probieren? Dann bieten wir die hier eine simple Möglichkeit, die Mengen deines Rezeptes einfach und schnell umzurechnen.

Inhaltsverzeichnis

Backform-Umrechner

Backform umrechnen: So geht’s

Das Umrechnen von einer Backform für die andere ist eigentlich ganz einfach. Du musst das Volumen deiner Form ausrechnen und diese durch das Volumen der Backform im Rezept teilen. Als Ergebnis bekommst du einen Faktor, mit dem du die Menge der Zutaten multiplizieren musst.

Eckig in runde Backform umrechnen

Wenn im Rezept eine eckige Backform benutzt wird, du den Kuchen oder die Torte jedoch in einer runden Springform backen möchtest, dann musst du das Volumen deiner Springform ausrechnen und diese durch das Volumen der eckigen Backform teilen. Als Ergebnis bekommst du einen Faktor, mit dem du die Menge der Zutaten im Rezept multiplizieren musst.

Runde Backform in eckig umrechnen

Wenn du ein Rezept für eine runde Springform hast, aber eine eckige Backform nutzen möchtest – sei es eine Kastenform oder ein Backblech – musst du das Volumen der runden Form im Rezept durch das Volumen deiner Form teilen. Mit diesem Faktor musst du die Menge der Zutaten dann multiplizieren. Heraus kommt genau die Menge an Zutaten, damit du genug aber nicht zu viel Teig für deine Form hast.

Wie berechne ich das Volumen einer eckigen Backform?

Ein kurzer Ausflug zurück in den Matheunterricht der Schulzeit. Das Volumen einer rechteckigen Form ist das Ergebnis der Multiplikation von Höhe mal Breite mal Tiefe. Nimm dir ein Lineal zur Hand, messe die Werte kurz nach und schon kannst du diese multiplizieren.

Ist die Backform beispielsweise 25 cm lang, 11 cm breit und 7 cm hoch, beträgt das Volumen 25 cm ✕ 11 cm ✕ 7 cm = 1.925 cm³

Du hast keinen Taschenrechner zur Hand? Dann benutzt doch einfach unseren Backform-Rechner weiter oben.

Wie berechne ich das Volumen einer runden Backform?

Bei einer runden Form wird es schon ein wenig komplizierter – ist aber auch machbar. Vielleicht erinnerst du dich noch an die Zahl Pi. Das ist diese unendlich lange Zahl, die mit 3 beginnt. Diese brauchen wir, um die Fläche eines Kreises auszurechnen. Lass uns die Zahl grob runden auf 3.14, genauer können wir die Zutaten eh nicht aufteilen. Als zweite Zahl brauchen wir den Radius der Springform. Das ist die Hälfte vom Durchmesser. Den Radius musst du nun erst mit sich selbst und dann mit Pi multiplizieren. Schon hast du die Fläche. Wenn dir das nun noch mit der Höhe der Backform multiplizieren, haben wir das Volumen der runden Backform.

Wenn die Springform zum Beispiel einen Durchmesser von 26 cm hat, ist der Radius 26 cm ÷ 2 = 13 cm. Diesen Radius multiplizieren wir nun mit sich selbst, mit Pi und der Höhe der Backform. Somit beträgt das Volumen der Springform 13 cm ✕ 13 cm ✕ 3.14 x 7 cm = 3.714 cm³.

Welche Maße hat eine Kastenform?

Die meisten Kastenformen haben eine Größe von 25 cm × 11 cm oder 30 cm × 11 cm.

Welchen Radius hat eine Springform?

Die meisten klassischen Springformen haben einen Durchmesser von 26 oder 28 cm. Manchmal auch 30 cm, wenn es sich um eine Form für Obstkuchen-Böden handelt. Es gibt aber auch kleiner Backformen. Diese werden gern benutzt, wenn man keine große Familie hat und nicht tagelang den gleichen Kuchen essen mag.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Es wird nur dein Name und deine Nachricht veröffentlicht. Deine E-Mail-Adresse wird nur benötigt um dich bei Antworten zu deinem Kommentar zu benachrichtigen.